Dr. med. Florian Seger
TERMINE NACH VEREINBARUNG
Tel: 041 610 7728
Fax 041 610 7768
kmeier@florianseger.com
Buochserstrasse 4
Dorfpark
CH-6370 Stans
Lageplan
  Kathrin Meier-Keller
Psychotherapeutin FSP


Geboren 1966
in Luzern - Schweiz

verheiratet, zwei Kinder
 
Hochschulausbildung


1988-1994
Lizentiat in Psychologie an der Universität Fribourg

1998-2002
Psychotherapieausbildung bei K. Grawe an der Universität Bern

 
 
Psychologische Tätigkeiten:

 
1994-1999 Berufsberaterin bei der IV-Stelle in Luzern
1999-2000 Schulpsychologin beim Schulpsychologischen Dienst des Kantons Luzern
2000-2002 Klinische Psychologin in der Psychiatrie des Kantonsspitals Obwalden
2003-2004 Mutterschaftspause
2005- Delegiert arbeitende Psychotherapeutin in der Praxis Dr. med. F. Seger, Stans

 

Delegierte Psychotherapie:


Bei der delegierten Psychotherapie handelt es sich um eine vom Arzt (Dr.med. Seger) angeordnete Leistung (Psychotherapie), die mit der Krankenkasse verrechnet werden kann.

Therapeutische Grundsätze:

Die therapeutische Arbeit basiert auf folgenden Grundsätzen:

1. Aktive Hilfe zur Problembewältigung
2. Nähe zum konkreten Problem. Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster sollen unmittelbar in der Therapie erlebt und die Problemmuster erkannt werden.
3. Wiederentdeckung der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen .
4. Sich selber besser verstehen. Unterstützung bei der Herstellung von Zusammenhängen zwischen Kindheit, Familiengeschichte, den zentralen Ereignissen der Lebensgeschichte und der aktuellen Situation.

 

Vorgehensweise:

Es wird therapieschulübergreifend mit Methoden gearbeitet, die wissenschaftlich überprüft sind und sich in der Praxis als wirksam erwiesen haben.

Dazu gehören insbesondere die Ansätze der kognitive Verhaltenstherapie. Das ist ein gesprächs- und verhaltensorientiertes Verfahren. Beispielsweise werden bei Ängsten (z.B. Höhenangst) oder Zwängen (z.B. Händewaschzwang) die PatientInnen in kleinen Schritten in die Angst auslösende Situation gebracht. Es wird so lange darin verharrt, bis eine Gewöhnung stattfindet. Bei Depressionen kann das Ziel der Behandlung sein, unangemessene Wahrnehmungen und Gedanken, die man sich auch als Selbstgespräche oder inneren Dialog vorstellen kann, durch angemessene zu ersetzen.

Bewährt haben sich auch systemische Ansätzen. Hier spielt der Einbezug des Umfeldes und wichtiger Bezugspersonen (z.B. Familienmitglieder) eine zentrale Rolle.

Diese Vorgehensweisen werden für eine Vielzahl von Störungen im psychischen und psychosomatischen Bereich eingesetzt, sowohl bei Einzelpersonen wie auch bei Paaren und Familien.

 

 

 
 
  nach oben

Louis Vuitton Outlet Louis Vuitton Outlet Christian Louboutin Outlet